Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

12.02.2016

 

Management von FAIR und GSI

Jörg Blaurock ist neuer Technischer Geschäftsführer von FAIR und GSI


Jörg Blaurock (Foto: privat)

Jörg Blaurock ist seit dem 1. Februar 2016 der erste gemeinsame Technische Geschäftsführer der Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH (FAIR GmbH) und der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH in Darmstadt. Zuvor war er bereits seit über 20 Jahren weltweit im internationalen Großanlagenbau für die vollständige Planung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von technischen Großanlagen zuständig. Er wechselt nun von General Electric in Stuttgart nach Darmstadt. Als Technischer Geschäftsführer ist er für den Aufbau der FAIR-Anlage sowie für den Betrieb und die Weiterentwicklung der bestehenden Beschleunigeranlage verantwortlich.

 

FAIR wird eine der größten und komplexesten Beschleunigeranlagen weltweit. Ingenieure und Wissenschaftler werden dafür in internationaler Zusammenarbeit technologische Neuentwicklungen in vielen Bereichen vorantreiben, zum Beispiel in der Informationstechnologie oder in der Supraleitungstechnik. Rund 3000 Wissenschaftler aus aller Welt werden an FAIR Spitzenforschung betreiben. In einzigartigen Experimenten werden sie grundlegend neue Erkenntnisse über den Aufbau der Materie und die Entwicklung des Universums gewinnen.

 

"Mit FAIR wird in Darmstadt ein herausragendes internationales Technologieprojekt für die Forschung realisiert. Dies sehe ich als eine ausgesprochen interessante Aufgabe an, in die ich gerne meine Erfahrungen aus dem Großanlagenbau einbringen möchte", sagt Jörg Blaurock.

 

Jörg Blaurock, Jahrgang 1964, studierte Maschinenbau an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg während seiner Offizierslaufbahn in der Bundeswehr, wo er bis zum Jahr 1994 tätig war. Anschließend arbeitete er für die Großanlagenbauer Uhde GmbH und Lurgi GmbH in der schlüsselfertigen Herstellung von petrochemischen Industrieanlagen an verschiedenen internationalen Standorten. Seit dem Jahr 2007 war er bei Alstom, heute General Electric, in mehreren Funktionen tätig, zuletzt für die General Electric Deutschland GmbH in Stuttgart. Dort verantwortete er als Geschäftsführer die schlüsselfertige Lieferung von Großdampferzeugern fossiler Kraftwerke zur Stromerzeugung.




Nach oben

 
(c) 2018 FAIR
  •  Home|
  • Kontakt